Motor mobil Sendung vom 31.10.2018


31. Oktober 2018

Diese Woche bei Motor mobil auf Deutsche Welle TV


Motor mobil schlägt Brücken zwischen sportlichen Benzinern und elektrifizierten Transportern  von heute und einem  Erfolgsmodell deutscher Automobilproduktion von gestern

 

Die weiteren Themen der Woche:


 


 

Im Test: Peugeot 308 GTi

In der Praxis: VW e-Crafter

Im Blick: Porsche Manufaktur auf Sylt

In der Praxis: Mazda CX-5

Mit Stil: Opel Kapitän


 


 

Im Test: Peugeot 308 GTi

Mit seinen 1,6 Litern Hubraum scheint der Peugeot 308 GTi seinen sportlichen Rivalen mit größeren Aggretgaten zwar unterlegen, doch dass Löwenherz hat es in sich. Schmiedekolben und massive Pleuel sorgen für Stabilität, ein Turbolader dafür, dass der kleine Motor 193 kW Leistung mobilisiert. Peugeot Sport sorgt für eine rundherum sportliche Abstimmung des Topmodells der 308er Baureihe.



In der Praxis: VW e-Crafter

Als normales kleines Arbeitstier ist der VW Crafter schon seit 2017 auf unseren Straßen zu sehen. Jetzt kommt er als elektrifizierte Version „e-Crafter“, die lokal-emissionsfrei unterwegs ist. 100 kW leistet der Elektromotor. Die Reichweite gibt VW mit 173 Kilometern nach NEFZ an. Das dürfte im Alltagsbetrieb etwa 120 Kilometern entsprechen.


Im Blick: Porsche Manufaktur auf Sylt

Die Porsche Exclusive Manufaktur legt ein neues, hochveredeltes Editionsmodell auf: Die Porsche 911 Targa 4 GTS "Exclusive Manufaktur Edition" wurde vom Charme der Nordseeinsel Sylt inspiriert und ist ein Sondermodell für den deutschen Markt. Die Edition zeichnet sich durch elegante Design-Elemente und eine exklusive Ausstattung aus.



In der Praxis: Mazda CX-5

Der CX-5 ist bei Mazda ein gleichermaßen wichtiges wie beliebtes Modell, bedient er als SUV doch eines der nach wie vor umsatzstärksten Segmente. Entsprechend behutsam waren die Japaner beim nun erfolgten Update. Deutlich wird die Auffrischung unter der Haube, SCR-Technik, also selektive katalytische Reduktion zum Abbau von Stickoxiden arbeitet.


Mit Stil: Opel Kapitän

Oberklasse-Komfort zu erschwinglichem Preis – so lautet in den 1950er Jahren das Credo des Opel Kapitän. Für das Erfolgsmodell aus dem hessischen Rüsselsheim reicht das damals für Platz drei in der deutschen Zulassungsstatistik. Nur der kleine Bruder Opel Olympia Rekord und der VW Käfer finden mehr Käufer!

« zurück