Motor mobil Sendung vom 17.10.2018


16. Oktober 2018

Diese Woche bei Motor mobil auf Deutsche Welle TV


 

Elektrifizierung ist eins der großen Themen für die automobile Zukunft. Auch die Kombination von Verbrennungsmotor und E-Maschine, also Hybride sind für Hersteller ein wichtiger Baustein, um ihren CO2 Ausstoß zu vermindern. Das zeigt sich auch auf dem Mondial de l'Automobile, bzw. der Paris Motor Show.


Die weiteren Themen der Woche:


 


 

Im Blick: Pariser Autosalon 2018

Am Start: BMW X5

In der Praxis: Opel Insignia Limousine

Mit Stil: VW Corrado G60


 


 


 

Im Blick: Pariser Autosalon 2018

In diesem Jahr feiert die Mondial de l’Automobile, oder Paris Motor Show, wie die Messe im Englischen heißt, ihr 120-jähriges Jubiläum. Viele große Hersteller sind auch in diesem Jahr wieder in Frankreichs Hauptstadt gereist, um ihre neuesten Modelle und Entwicklungen zu zeigen. Andere, wie VW, haben trotz der großen Popularität der Messe darauf verzichtet hier einen Stand aufzubauen. Der generelle Trend geht stetig weiter in Richtung Elektrifizierung, sowohl mit Hybrid-, als auch vollelektrischen Fahrzeugen. Motor mobil hat sich in den Messehallen umgeschaut und einen kleinen Einblick mitgebracht.


 

Am Start: BMW X5

Seit 1999 hat sich der BMW X5 mehr als zwei Millionen Mal weltweit verkauft. In der neuen Generation setzt er einmal mehr Impulse in den Bereichen Design und Technologie. So bekommt der X5 neben einem aufgefrischten Erscheinungsbild auch zahlreiche Fahrerassistenzsysteme, die sogar teilautonomes Fahren ermöglichen. Wir haben das Luxus-Flaggschiffe genauer unter die Lupe genommen und zeigen alle wesentlichen Neuheiten.


 

In der Praxis: Opel Insignia Limousine

Lückenschluss beim Insignia: Zwischen den bisher erhältlichen Benzinmotoren mit 103 kW und 191 kW klaffte bislang eine Lücke im Angebot beim Insignia. Zur Umstellung auf das neue Modelljahr platziert Opel dort nun einen 1,6 Liter großen Turbobenziner, der 147 kW bei 5.500 U/min leistet.Das neue Triebwerk ist für alle drei Varianten des Insignia „Grand Sport“, „Sports Tourer“ sowie „Country Tourer“ erhältlich und erfüllt mittels eines Otto-Partikelfilters die Euro-6d-Temp-Norm.


 

Mit Stil: VW Corrado G60

Autotester Christoph Bauer lenkt diesmal unseren Fokus auf einen stark unterschätzten Volkssportwagen, den VW Corrado G60. Mit Scirocco 1 und 2 wildert Volkswagen schon seit den Siebzigern erfolgreich im Segment der preiswerten Sportcoupés. Der Corrado ist geplant als Scirocco Nummer 3. Das Lastenheft verlangt: Weniger Verbrauch bei mehr Komfort, dazu ein günstigerer Preis als beim Scirocco. Alles besser machen und das Ganze billiger verkaufen? Das kann nicht funktionieren. Die Lösung: Der Scirocco II läuft einfach weiter und der Corrado wird deutlich höher positioniert. 1988 ist es dann so weit, der neue sportliche Renner von Volkswagen mit einem der ersten automatisch ausfahrenden Heckspoiler geht an den Start.


 


 

« zurück