Motor Mobil Sendung vom 10.10.2018


10. Oktober 2018

Diese Woche bei Motor mobil auf Deutsche Welle TV


 

Klein, groß, größer, am größten. Diese Woche ist bei Motor Mobil alles dabei, vom kleinen Sportler bis hin zum großen Nutzfahrzeug.


Die weiteren Themen der Woche:


 


 

Am Start: Audi A6 Avant

In der Praxis: VW up! GTI

Im Blick: Internationale Automobil Ausstellung für Nutzfahrzeuge

Im Test: Mazda CX-3

Mit Stil: Hansa 1100


 


 

Am Start: Audi A6 Avant

Nur wenige Wochen nach der Limousine bringt Audi den A6 Avant auf den Markt. 4,94 Meter in der Länge, knapp 1,90 Meter in der Breite und 1,47 Meter misst er in der Höhe. Der Avant ist die wichtigere Version des Oberklasse-Modells, denn Kombis erfreuen sich vor allem bei uns in Deutschland nach wie vor sehr großer Beliebtheit. Der A6 Avant ist neben dem BMW 5er Touring und dem Mercedes E-Klasse T-Modell, einer der Spitzenreiter. Mit dem Update will sich der Ingolstaädter von den Konkurrenten absetzten. Wir schauen nach, wie viel Komfort der schicke Kombi auf der Langstrecke bietet.


 

In der Praxis: VW up! GTI

Nach 42 Jahren hat Volkswagen mit dem VW up! GTI wieder einen Sportler für junge Leute im Programm. Der kleine ist 3,60 Meter lang und hat, wie sein Ur-Urahn der Golf GTI im Jahre 1976, 115 PS unter der Motorhaube. Wir wollen wissen, ob der up! GTI von heute mit dem Golf GTI von damals mithalten kann. Die GTI-Version des Cityflitzers ist als Drei- oder Fünftürer erhältlich und nicht nur gute 20 Kilometer die Stunde flotter als das bislang schnellste Serienmodell, sondern auch sehr viel direkter in der Handhabung. Das lässt tatsächlich Fahrspaß aufkommen. Selbst über das etwas lautere Betriebsgeräusch des Dreizylinders lässt sich hinweghören.

Im Blick: Internationale Automobil Ausstellung für Nutzfahrzeuge

Im Wechsel mit der Internationalen Automobil Ausstellung für Pkw in Frankfurt, findet alle zwei Jahre die IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover statt. Es gibt viel zu sehen: Welt-, Europa- und Deutschland-Premieren sowie neueste Forschungsstudien. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen: Digitalisierung, Elektromobilität und urbane Logistik. Die Elektrifizierung des Nutzfahrzeugs – vom Lieferwagen bis zum schweren LKW - und das autonome Fahren hat sich ZF zur Aufgabe gemacht. Verkehrssicherheit und Unfallvermeidung bei den Riesen der Straße – wie Actros und Bussen - sind die Themen bei Daimler.

Im Test: Mazda CX-3

Der CX-3 zählt zu den erfolgreichsten Modellen bei Mazda. Jetzt haben die Japaner ein Update am Kompakt-SUV durchgeführt, denn die Konkurrenz drängt mit neuen Modellen in das Segment. Alle Aggregate erfüllen jetzt die Euro 6d Temp Norm. Wir testen den CX3 mit dem 85kW starken Dieselmotor. 4,8 Liter Durchschnittsverbrauch auf 100 Kilometer sind kein herausragender Wert, aber durchaus solide. Auch die Geräuschkulisse im Fahrzeug wurde verbessert. Nicht nur durch das Dämmmaterial an der Karosserie, sondern auch durch Detailverbesserungen am Motor. Wir testen den Wohlfühlfaktor des Modell-Updates.


 

Mit Stil: Hansa 1100

Autotester Christoph Bauer nimmt diesmal einen stark unterschätzten Trendsetter unter die Lupe: Den Hansa 1100 Baujahr 1960. Die Kompakt-Limousine aus dem Konzern des Automobil-Moguls Carl Borgward setzt ab Ende der Fünfziger neue Akzente in der unteren Mittelklasse. Denn zur Blütezeit des deutschen Wirtschaftswunders scheinen die Tage der Nachkriegs-Sparmobile gezählt. Nun strebt auch der Mittelstand nach automobiler Individualität! Auch wenn unser Testwagen nach mehr als fünf Jahrzehnten selbst etwas klappert – seinerzeit ist der Hansa hochmodern. Und für die untere Mittelklasse bietet der Hansa eine exzellente Ausstattung – Handschuhfach und Aschenbecher serienmäßig!

« zurück