Motor mobil Sendung vom 01.02.2017


31. Januar 2017

Diese Woche bei Motor mobil auf Deutsche Welle TV
Mini-Max – der Countryman wird erwachsen. Abschiedsvorstellung – Mitsubishi macht den Lancer für den letzten Auftritt frisch. Und: Feinarbeit – Lexus poliert sein wichtigstes Modell IS auf.


Die weiteren Themen der Woche:
Am Start: Mini Countryman
Im Test: Mitsubishi Lancer Sportback
Am Start: Lexus IS 300h
In der Praxis: Jaguar XJ
Mit stil: Alfa Romeo Alfasud Super

Am Start: Mini Countryman
In seinen Abmessungen hat der Neue deutlich zugelegt: 20cm in der Länge, 3cm in der Breite, 7,5 cm mehr Radstand. Mit der neuen Picnic Bench verwandelt sich der Kofferraum in eine gemütliche Sitzbank. Offroad kann sich der Countryman dank seines neuen Allradsystems ALL4 richtig schmutzig machen, ohne dass er dabei stecken bleibt. Wir testen den neuen Mini in der sportlichen ALL4-S-Version.

Im Test: Mitsubishi Lancer Sportback
Im vergangenen Sommer hatte der Misubishi Lancer eine Frischzellenkur erhalten. Die Kombi-Version Sportback bietet zwei Motoren: Einen 103 kW 1.8 Liter Benziner mit CVT-Automatikgetriebe und einen 1.6 Liter mit 86 kW und 5-Gang-Schaltgetriebe. Obwohl Vieles über einen zentralen Touchscreen gesteuert wird, ist ein integriertes Navi leider nicht mal gegen Aufpreis erhältlich.

Am Start: Lexus IS 300h
Der speziell für den europäischen Markt konzipierte Lexus IS hat ein Facelift erhalten. Die entscheidenden Unterschiede finden sich beim Fahrwerk: Achsen, Dämpfer und Karosserie wurden versteift. In Verbindung mit neuer Software für die elektro-mechanische Lenkung sorgt das für eine satte Straßenlage und ein optimiertes Lenkgefühl. Wir testen den Lexus IS als Hybrid-Version 300h.

In der Praxis: Jaguar XJ
Der Konkurrenzkampf in der Ober- und Luxusklasse ist hart. Verständlich, wenn sich Hersteller eigene Nischen schaffen, wie Jaguar mit dem XJ. Die Briten wagen damit den Designschritt in die Moderne. Der 3l-Dieselmotor verfügt über 221kW und ein maximales Drehmoment von 700Nm. Die Antriebskraft wird ohne grimmige Akustik über die bewährte ZF 8-Gang-Automatik an die Hinterachse weitergeleitet.

Mit Stil: Alfa Romeo Alfasud Super
Der brandneue Alfasud soll 1972 für die sportlich-edle Traditionsmarke neue Käuferschichten erschließen – mit viel Platz, aerodynamischer Form und sportlichen Fahrleistungen. Beste Zutaten, aber es gibt ein Problem: Rost. Der TÜV konstatiert katastrophale Durchrostungen schon nach kurzer Zeit. Dafür wird er verflucht, und gleichzeitig für seine technischen Finessen geliebt.

« zurück

© Wesat TV 2017 |